3D-Druck: Künstlicher Zahn bekämpft Bakterien

 In Trends, Zahntechnik

Die Besonderheit: Das Kunstharz für den Zahn enthält ein spezielles Salz, das positiv elektrisch aufgeladen ist. Kommen Bakterien mit dem Salz in Berührung, sterben sie. Die negativ geladenen Zellmembranen werden dabei zerstört. Der künstliche Zahn aus dem 3D-Drucker schützt also auch die anderen Zähne vor Karies und anderen Krankheiten.

Antibakterielle Zahnspange in der Entwicklung

Derzeit befindet sich der Zahn in der Testphase. Darüber hinaus arbeiten die Wissenschaftler auch an einer Zahnspange mit einem antibakteriellen Polymer. Diese soll vor allem jungen Menschen helfen, die Zahnpflege einzuhalten, um gesunde Zähne zu gewährleisten.

Anwendung auch in Kieferorthopädie

Empfohlene Beiträge

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen